Selbstverwaltung im Interesse der Versicherten

Der Verwaltungsrat der BKK Deutsche Bank AG ist das oberste Beschlussgremium der Kasse. Hier engagieren sich Kolleginnen und Kollegen ehrenamtlich für Ihre Interessen.

Die Aufgaben des Verwaltungsrates entsprechen annähernd dem eines Aufsichtrates einer Aktiengesellschaft. Die Mitglieder wählen den hauptamtlichen Vorstand, legen die Grundsätze der Unternehmenspolitik fest und treffen alle Entscheidungen, die für die BKK von grundsätzlicher Bedeutung sind.

Am 14.07.2011 fand die konstituierende Sitzung des neuen Verwaltungsrates statt. Die Amtszeit des Verwaltungsrates beträgt 6 Jahre. Zu den weiteren Aufgaben des Verwaltungsrates gehört es, den vom Vorstand aufgestellten Haushaltsplan zu genehmigen (festzustellen). Er nimmt die Jahresrechnung ab und entlastet den Vorstand.

Über Änderungen der Satzung kann auch nur der Verwaltungsrat entscheiden. Die Satzung regelt beispielsweise freiwillige Mehrleistungen.

Der Verwaltungsrat hat für seine Entscheidungen Fachausschüsse eingesetzt, den Hauptausschuss, den Finanzpolitischen Ausschuss und den Gesundheitspolitischen Ausschuss. Zusätzlich gibt es noch den Widerspruchsausschuss.

Der Verwaltungsrat ist außer für die Krankenversicherung auch gleichzeitig für die Pflegekasse der BKK Deutsche Bank AG zuständig.


Copyright © 2017 BKK Deutsche Bank AG, Düsseldorf