Häusliche Krankenpflege

Wenn Sie aufgrund einer vorübergehenden Erkrankung auf häusliche Pflege angewiesen sind, übernehmen wir die Kosten der häuslichen Krankenpflege durch qualifizierte Pflegekräfte.

Die Pflege umfasst die Behandlungspflege (medizinische Hilfeleistungen) und die Grundpflege (z.B. Körperpflege, Hilfe bei der Ernährung und bei der Ausscheidung). Hinzu kommt im Einzelfall noch die hauswirtschaftliche Versorgung (z.B. Zubereiten von Essen oder Einkaufen).

Voraussetzung für die Übernahme der häuslichen Krankenpflege ist, dass Ihr Arzt dies für erforderlich hält, um eine sonst notwendige Krankenhausbehandlung zu vermeiden oder zu verkürzen und auf jeden Fall die medizinische Hilfeleistung (Behandlungspflege) erforderlich ist. Die Kosten hierfür können für 28 Tage übernommen werden.

Für die häusliche Krankenpflege ist ab Vollendung des 18. Lebensjahres je Verordnung eine Zuzahlung von 10 EUR zu entrichten (Ausnahme: bei Schwangerschaft und Entbindung). Dazu kommen 10 % der Kosten der häuslichen Krankenpflege für die ersten 28 Tage je Kalenderjahr. Die Zuzahlung wird von uns ermittelt und Ihnen in Rechnung gestellt.


Behandlungspflege
Die Behandlungspflege umfasst die medizinische Versorgung und kann auch einzeln von Ihrem behandelnden Arzt ohne Grundpflege verordnet werden.

Ziel der Behandlungspflege ist es die ambulante ärztliche Versorgung sicherzustellen. Hierzu gehören Leistungen wie Wundversorgung, Injektionen, Medikamentenüberwachung, Vitalkontrollen etc.

Wie auch bei der häuslichen Krankenpflege entfällt auf die Behandlungspflege eine Zuzahlung für die ersten 28 Tage von 10 % sowie eine Verordnungsgebühr je Verordnung von 10 EUR (Ausnahme bei Schwangerschaft).

Im Gegensatz zu der häuslichen Krankenpflege ist die Behandlungspflege nicht auf 28 Tage begrenzt und kann von Ihrem behandelnden Arzt so lange wie erforderlich verordnet werden.


Wie läuft das Antragsverfahren?
Wenn Sie häusliche Krankenpflege benötigen, wenden Sie sich bitte an Ihren behandelnden Arzt. Dieser bescheinigt den erforderlichen Umfang der häuslichen Krankenpflege.
Danach wenden Sie sich mit der Verordnung an einen Pflegedienst Ihrer Wahl. Die weiteren Formalitäten klärt dieser dann direkt mit uns.

Ihre Ansprechpartner


Copyright © 2017 BKK Deutsche Bank AG, Düsseldorf