Pflegehilfsmittel und technische Hilfen

Die BKK-Pflegekasse übernimmt auch die Kosten für Pflegehilfsmittel und technische Hilfen, um

  • die Pflege zu erleichtern,
  • die Beschwerden des Pflegebedürftigen zu lindern oder
  • ihm eine selbständigere Lebensführung zu ermöglichen.

Für Pflegehilfsmittel, die für den Verbrauch bestimmt sind, z. B. saugende Bettschutzeinlagen, Einmalhandschuhe oder Mundschutz, stehen Ihnen monatlich bis zu 40,00 EUR zur Verfügung.

Für die Anschaffung der Pflegehilfsmittel stehen Ihnen bei der BKK-Pflegekasse Vertragspartner zur Verfügung. Sie können sich die Pflegehilfsmittel mit einem kostenlosen Anruf bei Ihrer BKK-Pflegekasse direkt bis zur Haustüre bringen lassen. Eine Verordnung Ihres behandelnden Arztes ist hierzu nicht notwendig.

Des Weiteren können wir Ihnen Technische Hilfen wie z. B. Pflegebetten, Bettbeistelltische, Pflegerollstühle, Bettwaschsysteme über die BKK-Pflegekasse zur Verfügung stellen. Auch hier kann Ihnen Ihre BKK-Pflegekasse kurzfristig helfen.

Detaillierte Informationen hierzu erhalten Sie von den Kundenbetreuern der BKK-Pflegekasse.


Copyright © 2017 BKK Deutsche Bank AG, Düsseldorf