Was ist eine "Pflegeperson"?

In Deutschland werden derzeit über 1,9 Millionen Menschen zu Hause gepflegt und betreut. In den meisten Fällen leisten Angehörige, Verwandte oder Freunde eine oft aufopfernde und immer schwierige Arbeit.

Personen, die nicht erwerbsmäßig einen Pflegebedürftigen in dessen häuslicher Umgebung pflegen und versorgen, gelten als "Pflegepersonen".

Für diese freiwilligen Helfer ist es wichtig und unerlässlich, zum einen sozial abgesichert zu sein und zum anderen ihre Leistung auch honoriert zu bekommen. Und hier setzt die BKK-Pflegeversicherung an.


Wenn Sie zu den Leistungen der Pflegeversicherung weiteren Rat und Hilfe benötigen, wenden Sie sich bitte an die Kundenbetreuer der BKK-Pflegekasse.

Copyright © 2017 BKK Deutsche Bank AG, Düsseldorf