Stationäre Pflege

Für folgende Kosten der stationären Pflege kommt Ihre BKK-Pflegekasse auf:

  • die pflegebedingten Aufwendungen,
  • die medizinische Behandlungspflege durch das Heimpersonal,
  • die soziale Betreuung durch das Heimpersonal.

Nicht übernommen werden die so genannten Hotelkosten. Das bedeutet: Unterkunft und Verpflegung hat der Pflegebedürftige selbst zu zahlen. Außerdem kann das Pflegeheim dem Pflegebedürftigen Investitionskosten in Rechnung stellen, soweit diese nicht vom jeweiligen Bundesland übernommen werden.


Leistungshöhe abhängig von Pflegestufen

Wie bei den Leistungen zur ambulanten Pflege ist die Höhe der Zahlungen auch hier abhängig vom Grad der Pflegestufe.

  • Pflegestufe 0:      231,- EUR*
  • Pflegestufe I:     1.046,- EUR
  • Pflegestufe II:    1.330,- EUR
  • Pflegestufe III:   1.612,- EUR

* Keine Leistungen vorgesehen. Erstattung aber aus Gründen der Gleichbehandlung analog Pflegesachleistung.

Pflegebedürftige der Pflegestufe III, bei denen ein außergewöhnlich hoher bzw. intensiver Pflegeaufwand vorliegt, der das übliche Maß der Pflegestufe III übersteigt, können als Härtefälle anerkannt werden. Für solche Pflegefälle werden unter besonderen Bedingungen monatlich bis zu 1.995,- EUR gezahlt.


Leistungsobergrenze
Für jeden Pflegebedürftigen in den Pflegestufen I, II und III darf die BKK-Pflegekasse maximal 75 % der monatlichen Heimkosten (Hotelkosten und Kosten der Pflege, Versorgung und Betreuung) übernehmen.

Beispiel:
Heimkosten: 2.000,- EUR monatlich
75 % der Heimkosten: 1.500,- EUR monatlich

Pflegestufe II (Betrag maximal): 1.330,- EUR monatlich
Leistungsanspruch: 1.330,- EUR monatlich

Die Leistungen der Pflegekasse betragen monatlich 1.330,00 EUR. Den Differenzbetrag von 670,- EUR bis zu den Heimkosten hat der Pflegebedürftige zu tragen.


Hilfe im Härtefall
Reicht das Einkommen eines Pflegebedürftigen nicht aus, die von ihm zu tragenden Kosten zu decken, so ist ein Antrag auf Übernahme dieses Kostenanteils beim Sozialhilfeträger möglich. Hier wird dann nach Bedürftigkeit und Angemessenheit entschieden.

Wenn Sie zu den Leistungen der Pflegeversicherung weiteren Rat und Hilfe benötigen, wenden Sie sich bitte an die Kundenbetreuer der BKK-Pflegekasse.


Copyright © 2017 BKK Deutsche Bank AG, Düsseldorf