Tetanus / Wundstarrkrampf

Wundstarrkrampf ist eine bakterielle Erkrankung, die Menschen in jedem Alter bedroht. Die Erkrankung wird durch Erreger hervorgerufen, die sich im Schmutz, Straßenstaub oder auch Blumenerde befinden. Die im Erdreich und Straßenstaub vorkommenden Erreger können durch kleine Wunden (Schnitt-, Riss-, Biss- und Schürfwunden) in die Haut gelangen und sich vermehren.

Die Bakterien produzieren im Körper das Tetanusgift, das zu schweren Muskelkrämpfen (Wundstarrkrampf) führen kann. Bei Beteiligung der Atemmuskulatur kann es zu schweren Erstickungsanfällen kommen. Trotz moderner Behandlungsmethoden liegt die Sterblichkeit ungeimpfter Tetanuskranker noch immer über 30 %.

Die Impfung erfolgt als Kombinationsimpfung (DPT oder DT) oder als Einzelimpfung. Eine Auffrischimpfung wird alle 10 Jahre empfohlen.


mediLine - medizinischer Beratungsservice

mediLine, Ihr Gesundheitswegweiser

t

äglich von 0.00-24.00 Uhr:
0621-54 90 18 67

Copyright © 2017 BKK Deutsche Bank AG, Düsseldorf