Rotaviren

Rotaviren sind hoch ansteckend. Übertragen werden die Rotaviren über Schmierinfektion, kontaminiertes Spielzeug, Wasser und Lebensmittel.

Vor allem bei Kindern unter zwei Jahren kann eine Infektion mit Rotaviren zu schweren Symptomen wie wässrigen Durchfällen, Erbrechen und Bauchschmerzen führen. Durch die starken Durchfälle und das Erbrechen kann es zu einem hohen Flüssigkeitsverlust mit der Gefahr einer Austrocknung kommen.

Bei der Rotaviren-Impfung handelt es sich um eine Schluckimpfung, die je nach Impfstoff in zwei beziehungsweise drei Dosen, ab der vollendeten sechsten Lebenswoche bis vor Vollendung der 24. beziehungsweise 26. Lebenswoche verabreicht wird.

Die Rotaviren-Impfung muss je nach Impfstoff bis zum Alter von 24 bzw. 32 Lebenswochen abgeschlossen sein.

mediLine - medizinischer Beratungsservice

mediLine, Ihr Gesundheitswegweiser

t

äglich von 0.00-24.00 Uhr:
0621-54 90 18 67

Copyright © 2017 BKK Deutsche Bank AG, Düsseldorf