Selbstverwaltung


"Miteinander" kommunizieren, handeln und kooperieren drückt sich in der Tatsache aus, dass unsere Kunden gleichzeitig Kolleginnen und Kollegen sind. Bei uns entscheiden Sie über die Politik der BKK. Denn die Selbstverwaltung der BKK Deutsche Bank AG besteht aus Vertreterinnen und Vertretern aus Ihrer Mitte und dem Arbeitgebervertreter aus dem Trägerunternehmen.



24.01.2017 - Ergebnis der Sozialversicherungswahlen 2017 Wie alle gesetzlichen Krankenkassen ist auch die Betriebskrankenkasse der Deutschen Bank sowie die BKK Pflegekasse eine Körperschaft des öffentlichen Rechts. Sie erfüllt ihre Aufgaben in eigener Verantwortung. Als Kontrollgremium fungiert, ähnlich wie der Aufsichtsrat bei einer AG, ein Verwaltungsrat, dessen ehrenamtliche Mitglieder alle sechs Jahre gewählt werden.

Der Verwaltungsrat der BKK setzt sich aus 15 Vertretern der Versicherten und einem Vertreter des Arbeitgebers der Deutschen Bank zusammen. Er ist paritätisch besetzt. Zu den Aufgaben des Verwaltungsrates gehört es, alle Entscheidungen zu treffen, die für die BKK von grundsätzlicher Bedeutung sind. Die Versichertenvertreter für den Verwaltungsrat werden alle 6 Jahre in Form einer Listenwahl gewählt.

In diesem Jahr kommt es, wie bereits 2005 und 2011, zu einer sogenannten "Friedenswahl". Für die BKK der Deutschen Bank wurde nur eine gültige Vorschlagsliste eingereicht, auf der insgesamt nicht mehr Bewerber benannt wurden, als Mitglieder zu wählen sind. Hierdurch entfällt eine Wahlhandlung und man spricht von einer "Friedenswahl".

Die gewählten Mitglieder und deren Stellvertreter finden Sie auf den im beigefügten Anhang. Die konstituierende Sitzung des neuen Verwaltungsrates wird im Juli 2017 stattfinden.

 

 

Copyright © 2017 BKK Deutsche Bank AG, Düsseldorf