Zahlen und Fakten

Hier haben wir für Sie ein paar Zahlen und Fakten zur BKK der Deutschen Bank hinterlegt. Wenn Sie hierzu Fragen haben oder weitere Informationen wünschen steht Ihnen gern unser Bereichsleiter Finanzen Frank Matheisen zur Verfügung.

Frank Matheisen

Kontakt Portrait

Bereichsleiter

 

Tel.: 02 11 / 90 65 - 300
Fax: 02 11 / 90 65 - 998

 

frank.matheisen@db.com

Beitragssatz und Mitgliederentwicklung

Beitragssatz der BKK bleibt stabil

Der Verwaltungsrat der BKK hat am 11. Dezember 2017 in Frankfurt beschlossen, den individuellen Zusatzbeitrag in Höhe von 1,1 Prozent nicht zu verändern. „Ich freue mich sehr über die gute Nachricht: Unser Zusatzbeitragssatz bleibt stabil!“, informiert Vorstand Ute Manthey-Wasserfuhr.

Preis-Leistungs-Verhältnis auf hohem Niveau

Selbstverständlich profitieren Sie auch in Zukunft von vielen Vorteilen. Sie können jährlich bis zu 360 Euro für ausgewählte Leistungen unseres BKK Premium Plus-Pakets nutzen. Zusätzlich haben wir viele weitere Angebote und Zusatzleistungen, die Sie so bei anderen Krankenkassen nicht finden.

Damit bleiben wir unserer Philosophie treu, Ihnen ein Preis-Leistungs-Verhältnis auf hohem Niveau zu bieten.

Zahlen und Fakten

Positive Mitgliederentwicklung

2015

2016

2017

Mitglieder

58.135

59.243

59.546

Versicherte

80.483

81.103

80.771

Die Anzahl unserer Mitglieder ist in den letzten Jahren kontinuierlich gestiegen und betrug im Jahr 2017: 59.546.

Bei der Anzahl der Versicherten, d.h. unserer Mitglieder und der beitragsfrei mitversicherten Angehörigen, sieht es in der Tendenz ähnlich aus. Im Vergleich der Jahre 2015 und 2017 ist die Zahl auf 80.771 Versicherte gestiegen, im direkten Vergleich mit dem Vorjahr jedoch etwas gesunken. Ursache sind weniger mitversicherte Angehörige.

Krankenversicherung

Die Entwicklung der Einnahmen- und Ausgabenseite Ihrer BKK: In unserem Geschäftsbericht erfahren Sie, wie wir Ihre Mitgliedsbeiträge im Jahr 2017 eingesetzt haben und wie effizient wir mit unseren Verwaltungskosten umgehen.

Entwicklung der Einnahmenseite

Die konjunkturelle Entwicklung entlastet das Geschäftsjahr: Das Rechnungsergebnis des Jahres 2017 wurde mit 1.177 Tausend Euro abgeschlossen.

Die gute Konjunktur, hohe Tariflohnsteigerungen und die große Anzahl neuer sozialversicherungspflichtig Beschäftigter haben einen entscheidenden Anteil an der positiven Entwicklung der Einnahmenseite für die gesamte gesetzliche Krankenversicherung, was sich auch bei der BKK der Deutschen Bank bemerkbar macht.

 

Anstieg der Leistungsausgaben

Demgegenüber stehen die Entwicklungen im Leistungsbereich: Im Vergleich zum Jahr 2016 sind die Leistungsausgaben moderat um 6,9 Mio. Euro angestiegen. Dies bedeutet eine Steigerung von 3,8 Prozent je Versicherten.

Die drei größten Bereiche haben eine unterschiedliche Entwicklung durchlaufen: Gegenüber den Vorjahren ergab sich für die Entwicklung im Krankenhausbereich lediglich eine Veränderung je Versicherten um 0,5 Prozent (der größte Ausgabenblock mit einem Volumen von 60,8 Mio. Euro) und bei den Arzneimitteln um 1,4 Prozent je Versicherten auf 37,6 Mio. Euro.

Etwas größer war die Steigerung im Bereich der ärztlichen Behandlung: um 4,7 Prozent je Versicherten auf 41,9 Mio. Euro. Ein weiterer Kostentreiber ist der Preis- und Mengenanstieg im Bereich der Langzeitbeatmungsfälle im Segment der Häuslichen Krankenpflege.

Wie in den vergangenen Jahren weist die BKK der Deutschen Bank einen effizienten Umgang mit den Verwaltungsmitteln aus. Der Anstieg gegenüber dem Vorjahr ist dem Zukunftsprojekt „Digitalisierung“ gewidmet. Weiterhin liegt er mit 121,55 Euro je Versicherten weit hinter dem gesetzlichen Durchschnitt von 150,35 Euro je Versicherten.

Leistungsaufwendungen im Detail

2016

2017

absolut in 1.000 EUR

40.210

41.940

Ärztliche Behandlung je Versicherten in EUR

495,79

519,25

v.H. zum Vorjahr je Versicherten

5,01 

4,73

absolut in 1.000 EUR

13.357

13.647

Zahnärztliche Behandlung ohne Zahnersatz je Versicherten in EUR

164,69

168,96

v.H. zum Vorjahr je Versicherten

3,03

2,59

absolut in 1.000 EUR

3.048

3.236

Zahnersatz je Versicherten in EUR

37,58

40,06

v.H. zum Vorjahr je Versicherten

2,93

6,60

absolut in 1.000 EUR

37.261

37.636

Arzneimittel je Versicherten in EUR

459,43

465,96

v.H. zum Vorjahr je Versicherten

7,30

1,42

absolut in 1.000 EUR

8.228

9.500

Hilfsmittel je Versicherten in EUR

101,45

117,62

v.H. zum Vorjahr je Versicherten

-0,06

15,94

absolut in 1.000 EUR

6.887

7.305

Heilmittel je Versicherten in EUR

84,92

90,44

v.H. zum Vorjahr je Versicherten

8,50

6,50

absolut in 1.000 EUR

60.728

60.771

Krankenhausbehandlung je Versicherten in EUR

748,78

752,39

v.H. zum Vorjahr je Versicherten

4,30

0,48

absolut in 1.000 EUR

11.806

13.139

Krankengeld je Versicherten in EUR

145,57

162,67

v.H. zum Vorjahr je Versicherten

0,75

11,75

absolut in 1.000 EUR

3.752

3.875

Fahrkosten je Versicherten in EUR

46,26

47,98

v.H. zum Vorjahr je Versicherten

16,85

3,72

absolut in 1.000 EUR

4.075

4.004

Vorsorge- und Reha-Leistungen je Versicherten in EUR

50,24

49,57

v.H. zum Vorjahr je Versicherten

6,53

-1,33

absolut in 1.000 EUR

1.703

1.725

Schutzimpfungen je Versicherten in EUR

21,00

21,36

v.H. zum Vorjahr je Versicherten

-2,64

1,71

absolut in 1.000 EUR

2.803

2.886

Früherkennungsmaßnahmen je Versicherten in EUR

34,56

35,73

v.H. zum Vorjahr je Versicherten

-1,06

3,39

absolut in 1.000 EUR

1.645

1.634

Schwanger- und Mutterschaft ohne stat. Entbindung je Versicherten in EUR

20,28

20,23

v.H. zum Vorjahr je Versicherten

10,22

-0,25

absolut in 1.000 EUR

3.315

4.205

Behandlungspflege und Häusliche Krankenpflege je Versicherten in EUR

40,87

52,06

v.H. zum Vorjahr je Versicherten

26,53

27,38

absolut in 1.000 EUR

1.333

1.216

Dialyse je Versicherten in EUR

16,44

15,05

v.H. zum Vorjahr je Versicherten

4,85

-8,45

absolut in 1.000 EUR

3.069

3.473

Übrige Leistung je Versicherten in EUR

38,17

43,00

v.H. zum Vorjahr je Versicherten

3,98

12,65

absolut in 1.000 EUR

203.247

210.192

Leistungsaufwendungen gesamt je Versicherten in EUR

2.506,04

2.602,32

v.H. zum Vorjahr je Versicherten

5,07

3,84

darin insgesamt enthalten:
absolut in 1.000 EUR

7.565

7.906

Prävention je Versicherten in EUR

93,28

97,88

v.H. zum Vorjahr je Versicherten

-0,20

4,93

Erfolgsrechnung

2016

2017

absolut in 1.000 EUR

9.789

15.759

Zusatzbeiträge je Versicherten in EUR

120,70

195,11

v.H. zum Vorjahr je Versicherten

2,40

61,65

absolut in 1.000 EUR

197.591

206.225

Zuweisungen aus dem Gesundheitsfonds je Versicherten in EUR

2.436,30

2.553,21

v.H. zum Vorjahr je Versicherten

3,99

4,80

absolut in 1.000 EUR

1.841

2.777

Sonstige Einnahmen je Versicherten in EUR

22,70

34,38

v.H. zum Vorjahr je Versicherten

-39,92

51,45

absolut in 1.000 EUR

209.221

224.761

Einnahmen gesamt je Versicherten in EUR

2.579,69

2.782,69

v.H. zum Vorjahr je Versicherten

3,25

7,87

absolut in 1.000 EUR

203.247

210.192

Leistungsaufwendungen je Versicherten in EUR

2.506,04

2.602,32

v.H. zum Vorjahr je Versicherten

5,07

3,84

absolut in 1.000 EUR

0

0

Prämienauszahlung je Versicherten in EUR

0,00

0,00

v.H. zum Vorjahr je Versicherten

0,00

absolut in 1.000 EUR

9.554

9.818

Verwaltungsausgaben je Versicherten in EUR

117,80

121,55

v.H. zum Vorjahr je Versicherten

-3,28

3,18

absolut in 1.000 EUR

3.115

3.574

Sonstige Ausgaben je Versicherten in EUR

38,41

44,25

v.H. zum Vorjahr je Versicherten

-1,94

15,20

absolut in 1.000 EUR

215.916

223.584

Ausgaben gesamt je Versicherten in EUR

2.662,24

2.768,12

v.H. zum Vorjahr je Versicherten

 4,56

3,98

absolut in 1.000 EUR

-6.695

1.177

Überschuss der Einnahmen je Versicherten in EUR

-82,55

14,57

v.H. zum Vorjahr je Versicherten

73,35

-117,65

Vermögen

 

2016

2017

absolut in 1.000 EUR

9.325

10.547

Betriebsmittel je Versicherten in EUR

114,98

130,58

v.H. zum Vorjahr je Versicherten

-42,43

13,57

absolut in 1.000 EUR

4.479

4.621

Rücklage je Versicherten in EUR

55,23

57,21

v.H. zum Vorjahr je Versicherten

5,89

3,59

absolut in 1.000 EUR

1.607

1.421

Verwaltungsvermögen je Versicherten in EUR

19,81

17,59

v.H. zum Vorjahr je Versicherten

-4,30

-11,21

absolut in 1.000 EUR

15.411

16.589

Vermögen insgesamt je Versicherten in EUR

190,02

205,38

v.H. zum Vorjahr je Versicherten

-30,29

8,08

Mitglieder und Versicherte

2016

2017

Mitglieder

59.243

59.546

Versicherte

81.103

80.771

Pflegeversicherung

Mit dem Pflegestärkungsgesetz fand zum 1. Januar 2017 der Wechsel von drei Pflegestufen hin zu fünf Pflegegraden statt. Dies hat dazu geführt, dass mehr Versicherte Leistungen aus der sozialen Pflegeversicherung in Anspruch nehmen konnten. Dieser Anstieg zeigt sich auch in Zahlen: mit einem Anstieg der Kosten um 32,1 Prozent je Versicherten und einem Volumen von 20,9 Mio. Euro.

Dadurch konnte die Unterstützung anderer Pflegekassen zugunsten unserer eigenen Versicherten um rund 7,7 Prozent je Versicherten weiter reduziert werden.

Erfolgsrechnung der Pflegeversicherung

2016

2017

absolut in 1.000 EUR

42.215

46.333

Beiträge je Versicherten in EUR

520,43

573,56

v.H. zum Vorjahr je Versicherten

3,48

10,21

absolut in 1.000 EUR

102

108

Sonstige Einnahmen je Versicherten in EUR

1,26

1,34

v.H. zum Vorjahr je Versicherten

6,78

6,35

absolut in 1.000 EUR

42.317

46.441

Einnahmen gesamt je Versicherten in EUR

521,69

574,90

v.H. zum Vorjahr je Versicherten

3,49

10,20

absolut in 1.000 EUR

15.927

20.950

Leistungsaufwendungen je Versicherten in EUR

196,35

259,34

v.H. zum Vorjahr je Versicherten

13,22

32,08

absolut in 1.000 EUR

24.939

23.724

Zahlungen an den Ausgleichsfonds je Versicherten in EUR

307,45

293,68

v.H. zum Vorjahr je Versicherten

0,00

-4,48

absolut in 1.000 EUR

17

1

Sonstige Ausgaben je Versicherten in EUR

0,21

0,01

v.H. zum Vorjahr je Versicherten

75,00

-95,24

absolut in 1.000 EUR

1.271

1.429

Verwaltungsaufwendungen je Versicherten in EUR

15,67

17,69

v.H. zum Vorjahr je Versicherten

10,43

12,89

absolut in 1.000 EUR

42.152

46.104

Ausgaben gesamt je Versicherten in EUR

519,68

570,03

v.H. zum Vorjahr je Versicherten

4,18

9,82

absolut in 1.000 EUR

163

337

Überschuss der Einnahmen je Versicherten in EUR

2,01

4,17

v.H. zum Vorjahr je Versicherten

-61,93

107,46

Leistungsaufwendungen der Pflegeversicherung im Detail

 

2016

2017

absolut in 1.000 EUR

2.253

2.151

Pflegesachleistung je Versicherten in EUR

27,78

26,63

v.H. zum Vorjahr je Versicherten

11,12

-4,14

absolut in 1.000 EUR

3.948

6.224

Pflegegeld je Versicherten in EUR

48,67

77,05

v.H. zum Vorjahr je Versicherten

8,30

58,31

absolut in 1.000 EUR

605

809

Leistungen für Pflegepersonen je Versicherten in EUR

7,46

10,01

v.H. zum Vorjahr je Versicherten

-16,27

34,18

absolut in 1.000 EUR

5.412

7.192

Vollstationäre Pflege je Versicherten in EUR

66,72

89,03

v.H. zum Vorjahr je Versicherten

7,30

33,44

absolut in 1.000 EUR

3.709

4.574

Übrige Leistungen je Versicherten in EUR

45,73

56,62

v.H. zum Vorjahr je Versicherten

41,14

23,81

absolut in 1.000 EUR

15.927

20.950

Leistungsaufwendungen gesamt je Versicherten in EUR

196,35

259,34

v.H. zum Vorjahr je Versicherten

13,22

32,08

Vermögen der Pflegeversicherung

 

2016

2017

absolut in 1.000 EUR

1.127

1.251

Betriebsmittel je Versicherten in EUR

13,89

15,49

v.H. zum Vorjahr je Versicherten

9,03

11,52

absolut in 1.000 EUR

738

951

Rücklage je Versicherten in EUR

9,10

11,77

v.H. zum Vorjahr je Versicherten

 10,30

29,34

absolut in 1.000 EUR

1.865

2.202

Vermögen insgesamt je Versicherten in EUR

22,99

27,26

v.H. zum Vorjahr je Versicherten

 9,58

18,57

Mitglieder und Versicherte der Pflegeversicherung

2016

2017

Mitglieder

59.257

59.257

Versicherte

81.115

80.781

Wir informieren unsere Versicherten jedes Jahr in unserem Kundenmagazin über die aktuellen Zahlen und Fakten der BKK. Den Artikel aus der Ausgebe 2/2018 haben wir hier für Sie hinterlegt: Geschäftsbericht 2017

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Weitere Infos zu Cookies und deren Deaktivierung finden Sie unter Cookie-Hinweise.